Insektensommer

Der NABU ruft zum Insektenzählen auf. 10 Quadratmeter soll sich der Naturfreund aussuchen und alles zählen was da an Insekten kreucht und fleucht.

Oma Liese beschränkt sich für den Anfang mal auf drei Blüten.

Der Mohn verhilft seinen Besuchern mal wieder zu schwarzen Höschen.
Gleichzeitig lockt die knallrote Blüte zwei Hummeln, eine Holzbiene und eine Biene an.
Sie macht sich eben noch ein bisschen zurecht.
Im Gartenhaus, gleich über dem Eingang haben die Wespen ihre Behausung angebracht. Beim Fotoshooting begegnet mir auch noch eine Hornisse, die ihr Quartier in einem unbenutzten Rollerhelm aufgeschlagen hat. Allerdings ist sie heute nicht bereit für ein Foto. Im Laufe des Sommers wird sich sicherlich noch eine Gelegenheit ergeben.
Auf der Pfingstrose wechselt die Erdhummel gegen Abend ihr Outfit und steigt auf gelbe Höschen um. Sie wohnt übrigens ganz in der Nachbarschaft von Wespe und Hornisse neben dem Gartenhaus im Boden.

 99 Besucher