Oxford – Merton College und Christchurch College

Auf der Themse wird sonntags verstärkt trainiert.

Chance für ein menschenarmes Foto. Sofort ergreifen!

Merton College, eines der ältesten, gegründet schon im 13. Jahrhundert

Fellow Quad: Der Rasen darf nicht betreten werden! Ist ja gut, die Fratzen in luftiger Höhe sind einschüchternd genug. Wir werden es nicht wagen.

Mobs Quad, der älteste Innenhof Oxfords. Hat seinen Namen, weil hier die Anfänger einquartiert waren.

Der Weg zur Chapel

Links in der Bank regt sich etwas. „Da hat doch jemand gepennt!“ ist der spontane Gedanke von Oma-Liese. Erst mal ignorieren, bis das Subjekt zu sich gekommen ist. Im Augenwinkel erscheint mir eine Frau, gut gekleidet, vermutlich gebildet. Als wir gerade dabei sind, die heilige Halle wieder zu verlassen, versichert sich die Dame, ob sie auch wohl ja nicht auf dem Foto sei. Die hat hier vermutlich ein längeres Schläfchen gehalten. Da kennt Oma-Liese weitaus gemütlichere Plätzchen…

Spektakuläre Kombination:

Oxford Cheese Rarebit. Sehr lecker! Brot, überbacken mit Cheddar und Gruyère Cheese, Tomate, Zucchinischeibe und frischen Kräutern.

Radcliffe Camera, der große Lesesaal der noch größeren…….

Man kann tatsächlich hindurchsehen! Da ist nichts drin außer Lesesaalluft.

….der noch größeren Bodleian Library.

New College, trotz des Namens eines der ältesten Colleges, ebenfalls 13. Jahrhundert

Die Tavern selbst gibt‘s nicht auf dem Foto, denn da lassen sich im Moment zu viele Gäste die köstlichen Speisen und Getränke munden.

Der nächste Winkel ist aber auch ganz hübsch:

Wir sind Einstein auf den Fersen…

Nur kurze Zeit hat der große Geist des 20. Jhdt. hier gelehrt.

Das Sheldonian Theatre, wo die jährlichen Abschlussfeiern stattfinden.

St. Michael, Turm aus der Zeit der Sachsen, als der Ort noch Oxanforda hieß, also Ochsenfurt.

Tom Tower. Er ruft jeden Abend um 21.05 mit 101 Schlägen die ehemals 101 Studenten zum Zapfenstreich.

Carfax Tower.

Was passiert nur mit den Briefen zweiter Klasse?

Christ Church College, das größte der Colleges, von Heinrich dem VIII. gegründet. Und der eine oder andere Raum wird dem Harry Potter Fan als Hogwarts bekannt sein….

….zum Beispiel dieser hier.

Peel war ehemaliger Premierminister im 19. Jahrhundert und wohl eher unbeliebt unter den Studenten. Einer der Gegner hat vor ca. 200 Jahren diese Parole an die Tür genagelt. (Das Foto war ein Geduldsspiel für Oma-Liese, denn ein ca. 13 jähriger Knabe spurte mit dem Zeigefingerchen die Parole nach. Seine Familie war längst nicht mehr in Sichtweite, als der Knabe endlich fertig war.)

Die Triumphe der College-Mannschaften werden an den Wänden für eine gewisse Zeit mit Kreide proklamiert.

Taucht zwar schon gestern im Blog auf, ist heute aber immer noch prächtig.

Am Themseufer wird Cricket gespielt. Oder besser ausgedrückt: gestanden.

Wer mag den Pferdchen denn mal die Koppel reinigen. Die Möwen alleine schaffen das nicht!

Zu guter Letzt noch einmal Schiffszubehör:

 30 Besucher